ALBANIEN, Nord - Süden                                                                                                “Durch der Land der Skipetaren”

 

8 Tage Rund und Studienreise.

buchbar 01. April bis 31. Oktober 2018/19

                                                                                                                                         Herzlich Willkommen in  Albanien  

 

 Albanien nur knapp zwei Flugstunden entfernt, gilt als das “Letzte Geheimnis Europas” mit vier UNESKO-Weltkultuerbestaedte eines Reizvolles Reiseziel in Süd-Europa.

Ein unberührtes Land mit mediterranenm Klima, einer beeindruckenden Bergwelt und seine wunderschönen, feinsandigen und ionischen Meeresküste, die zu den letzten naturbelassenen Winkeln des Mittelmeeres gehören, scheint es Europas letztes Geheimnis zu sein.Von den Illyreren bis hin zu Demokratie: 5000 jahre Geschichte. Diese Spuren finden wir in den archäologischen Resten, die bis in unsere Zeiten überlebt haben, wie zum Beispiel Klöster, Burgen, Amphitheatern,Kirchen und historische Stätten.Albanien ist ein Land der großen Gastfreundlichkeit, das gerne fremde Besucher willkommen heißt. Erwarten Sie nicht, dass alles perfekt ist, aber das Abenteuer, durch ein Land wie Albanien zu reisen, wird sicher eine positive, sehr schöne und neue Erfahrung sein.

                                                                                                                                                                            

1.Tag - SHKODRA Fahrstrecke ca. 85km.

Ihr Ziel ist Shkodra, die drittgroesste Stadt Albaniens.Die Stadt im Norden liege am Skutari See, dem groessten See der Balkanhalbinsel von dem ca. ein Drittel zu Albanien gehoert. Nach einhalb Stunde erreichen Sie Shkodra und besichtigen die Rozafa-Burg das Wahrzeichen der Stadt.Der Legende nach wurde hier die Frau des juengten Bauherren lebendig eingemauert, um einen Orakelspruch zu erfuellen. Hier lohnt die Besichtigung der katolische Dom, etnografische Museum, alte Basar u.der Moschee.Üb./Ab./Fr.-Shkodra.

                                                                                                                                                  

2.Tag - DURRES, Lezha u. Kruja  "Wiege der Nation“ Fahrstrecke ca. 120 km                                   Stadt Lezha mit alter Burg u.Scanderbegs Grabdenkmal.Der Fürst Skanderbeg, der Mitte des 15. Jahrhunderts die albanischen Clans erstmals unter einer Flagge vereinigt hatte, verteidigte Albanien von hier aus mehrere Jahrzehnte gegen die vordringenden Osmanen. Erst nach Skanderbegs Tod konnten die Türken 1468 Albanien erobern.

Stadt Kruja,führt Sie die Reise zuerst in die Bergstadt Kruja.Die heilige Stadt Albaniens wurde durch den Aufstand von Skanderbeg, dem Nationalheld berühmt, der im 15.Jhd. gegen die türkischen Besatzer kämpfte. Besuch des Skanderbeg-Museums und optional des Ethnographischen Museums. Rundgang auf dem alten türkischen Basar.

Stadt Durres, Fahrt nach Durres, dem antiken Durrachium,wichtigste Hafenstadt Albaniens besichtigen Sie die römischen Ruinen (Amphitheater etc.) in Durres, der wichtigsten Hafenstadt Albaniens. Besuch des roemischer Amphitheaters u.das Archäologische Museum zeigt interessantes Funde des antikes Stadtes. Üb./Ab./Fr.-Durres.                                                       

 

3. Tag - VLORA, Berat, "Stadt der 1000 Fenster” UNESCO-Weltkulturerbe,

       Ausgrabungstätten Apollonia        Fahrstrecke ca. 240  km

Weiße Natursteinhäuser mit großen Fenstern prägen das Bild der Altstadt und verleihen ihr den Namen

"Stadt der tausend Fenster". Über ihr thront eine der größten Festungsanlagen des Balkans, welche Sie besichtigen. Sie umfasst das Museum des albanischen Malers Onuphre.

Apollonia, Unterwegs besichtigen wir die Ruinen von Apollonia - einst eine griechische, dem Gott Apollon geweihte Kolonie.Wir sehen uns das antike Theater und die Fassade des Agonotheten-Tempels an (sie ist das heutige Wahrzeichen Apollonias), besichtigen das noch recht gut erhaltene Odeion und die Stoa (Wandelhalle) und besuchen das byzantinische Kloster mit der Marienkirche aus dem 14. Jahrhundert.Apollonia entwickelte sich während des Römischen Reichs zu einer wohlhabenden, großen Stadt und ist eine von 30 Städten, die dem Gott Apollo gewidmet wurden. Cicero beschrieb es als „magna urbs et gravis“ (eine großartige und anmutige Stadt). Heute zählt Apollonia zu den bedeutendsten archäologischen Fundstätten Albaniens. Es sind nicht allein die Säulen des Tempels und der Stoa, die steinernen Sitzreihen oder die Torbögen, die Eindruck verleihen. Heute erinnern das Archäologische Museum, verschiedene Ausgrabungen und die Marienkirche an,ein aktives Leben in Altertum.

Stadt Vlora,gegen Abend erreichen Sie Vlora, das im südwestlichen Teil des Landes liegt, wo das Ionische Meer und die Adria aufeinander treffen. Hier wird das Meer tiefer, noch klarer und die Küste felsiger. Abends kurze Besichtigung der Muradie-Moschee und des Unabhängigkeitsplatzes.Üb./ Ab./ Fr.-Vlora. 

                                                                                                                                                                 4. Tag - SARANDA. "An der Albanischen Riviera”    Fahrtstrecke ca. 130 km             

Mit dem Bus fahren wir hinauf in den Llogara-Nationalpark. Am Llogara-Pass, auf etwa 1.000 m Höhe, beginnt Cäsar-Pass aus - benannt nach dem Imperator, der seine Truppen an dieser Stelle über das Gebirge geführt haben soll. Fantastische Ausblicke auf die Bucht von Vlora, die Karaburun-Halbinsel und das sattblaue Meer tief unter uns .Eine Fahretappe entlang dem schönsten Abschnitt der Albanischen Riviera steht uns heute bevor. Unterwegs bietet sich so mancher Panoramablick. Auf der einen Seite schimmert das kristallklare Meer, gesäumt von lang gezogenen, einsamen Sandstränden, auf der anderen Seite ragen schroffe Gebirgszüge steil in den Himmel. Hübsche Dörfer, Zitronen- und Orangenbäume sowie Olivenplantagen säumen die Straße. Unterwegs machen wir Halt in Porto Palermo - die Bucht war während der Zeit des Kommunismus ein geheimer U-Boot-Hafen - und besichtigen die recht gut erhaltene Festung des Ali Pasha Tepelene mit ihren mächtigen, 1,6 m dicken Mauern.   Üb./Ab./Fr.-Saranda.
   
 

5. Tag - SARANADA - Butrint UNESCCO-Weltkulturerbe    Fahrstrecke ca. 25 km                        Vormittag Auflug nach Butrint, das röm. Buthrotum, Besuch seiner weitläufigen Ruinenanlage mit der Akropolis und einem Theater, ebenf. UNESCO-Kulturerbe. Die Stadt wurde im 6. oder frühen 7. Jh. v. Chr. gegründet, und Sie können heute die Zeugnisse dieser Zeit bewundern. Sie sehen die Überreste des Amphitheaters und der Thermalanlagen aus römischer Zeit, die frühen Vorläufer einer römischen Sauna. Das nur zu einem Fünftel ausgegrabene Butrint zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Von der alten Stadt sind die Ruinen von Wohnhäusern, Kirchen, eines Baptisteriums und von Bädern, des Theaters sowie der Stadtmauer mit Toren erhalten. Wir besichtigen die Ausgrabungsstätte und wandern hinauf zur venezianischen Burg aus dem Mittelalter, in der heute das Museum untergebracht ist.               Auf dem Rückweg Halt in Ksamil und freie Zeit zur Erholung am Strand. Das Abendessen in der Festung von Lekurs mit einmaligem Blick auf Saranda und die griechische Insel Korfu. Üb./Ab./Fr.-Saranda

 

6. Tag DURRES, Saranda–Gjirokastra UNESCO-Weltkulturerbe „Stein-Stadt“ Fahrst. 250 km      

Diese alte Stadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe Unterwegs Stop an der Unterwasser-Quelle "Blaues Auge" und Kurzer Besuch der Mesopotami-Kirche. Besichtigung der alten Museumsstadt Gjirokastra. Sie wird auch die „Stadt der 1.000 Treppen“ genannt. Nicht umsonst heißt es, dass Gjirokastra vielleicht sogar die steilste Stadt der Welt ist. Hoch oben über der Stadt thront eine mächtige Festung mit einem faszinierenden Ausblick auf die Umgebung. Innerhalb der Burgmauern finden Sie das Waffenmuseum, das eine Sammlung an Schusswaffen der letzten Jahrhunderte ausstellt. Sie verlassen die „Stein-Stadt“     Am Abenderreichen wir der Adria-Kusste,Stadt Durres.  Üb./ Ab./ Fr.-Durres.

 

7. Tag Hauptstadt - TIRANA  Fahrstrecke ca. 35 km 

Heute lernen Sie die Hauptstadt Albaniens kennen Seit 1920 ist Tirana die Hauptstadt Albaniens und für ihre Lebhaftigkeit und Geschäftigkeit bekannt. Das Nationalmuseum auf dem Skanderbeg- Platz, d welches eine beeindruckende Mosaikfassade ziert.dem Zentrum der Stadt, gibt einen guten Überblick über die albanische Geschichte.  Üb./ Ab./ Fr.-Tirana.                             

 

8.Tag Abschied von Albanien.                                                                                                               Nach dem Frühstück besuchen Sie das Nationalmuseum in Tirana, welches eine beeindruckende Mosaikfassade ziert. Stadtrundfahrt mit dem Skanderbeg-Platz, der Et'hem Bej Moschee, der Tabaku-Steinbrücke aus ottomanischer Zeit.Bummeln Sie im Anschluss über den alten Basar, wo Sie sicher das eine oder andere Souvenir finden werden. Bis zum Abflug freie Zeit. Gegen Mittag Transfer zum International Flughafen Rinas

 

Termine & Preise:                                                                                                                                                    

Gültig ab 01. April bis 31.Oktober                                                                                                                         

pro Person im DZ       695 Euro  zzgl. Flug.                                                                                                     EZ- Zuschlag gesamt 140 Euro

Aufpreis Juni - August gesamt          ab 80 Euro

Gesamtpreis pro Person ohne Flug & Kurtaxen = 695 Euro

 

Teilnehmerzahl:

 

Min. Teilnehmerzahl                      10 Personen                                                                                               Max. Teilnehmerzahl                     20 Personen

 

Inkludierte Leistungen:

Alle Fahrten im klimatisierten Reisebus

  • 7 x Übernachtungen in Mittelklassehotels .        
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen in den Hotels )     
  • Alle Ausflüge/Eintritt/Besichtigungen laut. Ausschreibung           
  • Ganztaegige deutschsprachige Reiseleitung vor Ort.

 

Nicht inkludierte Leistungen:

 

  • zusätzliche Mahlzeiten und Getränke                                                                                                         persönliche Ausgaben und Trinkgelder

                                                                                                                                                            

 

 

 

Bitte, beachten Sie:

Die oben gezeigten Bilder und Texte sind meistens Produkt von unsere Agentur, nur geringste Teil sind auch von versch. oeffentlicher Autoren u. Wikipedia entnommen.

 

Alle Rechte vorbehalten / Copyright

Alle Texte und Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht und sind geschützt.

The Data is protected by German copyright law and no permission is granted to any person to copy or otherwise reproduce any element contained in this website.

Copyright © 2010-2020 ADA-Reiseagentur Tarko. Alle Rechte vorbehalten.